Kunden Feedback

Feedback unserer Patienten

Burn-out

Im klassischen Verständnis handelt es sich beim Burn-out um eine körperliche, emotionale und geistige Erschöpfung aufgrund von Überlastung bzw. Überforderung auf den verschiedensten Ebenen. Der sich meist über eine längere Periode aufbauende Stress kann von der betroffenen Person nicht mehr bewältigt werden und führt zu zunehmender Einschränkung der Leistungsfähigkeit auf allen Ebenen. Es handelt sich um ein subjektiv wahrgenommenes Auseinanderklaffen von

  • externen (beruflichen, familiären und emotionalen) Anforderungen bzw. Belastungen einerseits und
  • individuellen Fähigkeiten zur Bewältigung der Beanspruchungen andererseits.

Üblicherweise kommen psychotherapeutische Behandlungen, insbesondere Verhaltenstherapeutische Massnahmen zur Anwendung.

Aus unserer Erfahrung finden sich beim Burn-out meistens mehrere Symptomebenen, welche bei der Behandlung berücksichtigt werden müssen. Auf der körperlichen Ebene stellen wir meist einen erheblichen Mangel an Spurenelementen und Vitaminen, oft auch eine Belastung an Umweltschadstoffen, gelegentlich chronische Infekte und eine Fehlernährung fest. Diese Aspekte können mit unseren diagnostischen Verfahren schnell identifiziert werden. Die daraus resultierenden Therapieprogramme sind die Basis für die physiologische Regeneration des Patienten.

Um zügig und effizient eine dauerhafte Verbesserung einzuleiten, ist es aus unserer Sicht aber zusätzlich unabdingbar die meist früh im Leben übernommenen Verhaltensmuster aufzudecken, welche zu der meist unbewussten Selbstüberforderung geführt haben. Mit Hilfe verschiedener Methoden u.a. der Psychokinesiologie und Mentalfeldtherapie werden diese belastenden Muster identifiziert, bearbeitet und können so aufgelöst werden. Damit erhöht sich die Chance des Patienten, sich in zukünftigen Situationen besser abgrenzen zu können bzw. die Auslöser für Erschöpfungszustände frühzeitig erkennen und vermeiden zu können.