Kunden Feedback

Feedback unserer Patienten

Chronische Schmerzen

Chronischer Schmerz (bzw. das Chronische Schmerzsyndrom» ist ein sehr weit gefasster Begriff. Im Gegensatz zu akuten Schmerzbildern, welche meistens eine relativ klare Ursache haben und oft recht gut behandelt werden können, präsentiert sich die Lage bei chronischen Schmerzen um einiges komplexer. Im Allgemeinen spricht man von chronischem Schmerz, wenn dieser über eine Dauer von mehreren Monaten anhält oder in diesem Zeitraum immer wieder auftritt. Die bekanntesten Formen von chronischen Schmerzen sind:

• Migräne
• Geklenkbeschwerden wie Arthritis oder Arthrose
• Rheumatische Beschwerdebilder (Fibromyalgie, «Weichteilrheuma» etc.)
• Rückenbeschwerden (in verschiedensten Ausprägungen)
• Nackenschmerzen (z.B. nach Schleudertrauma)
• Schulter-/ Arm- Syndrom
• Nervenschmerzen, Neuropathien, Polyneuropathien) z.B. durch toxische Stoffe

Wir finden aber auch komplexe und multiple Schmerzzustände, wie sie z. B. bei der Borreliose auftreten. Hier können verschiedenartige Schmerzbilder entstehen, welche vordergründig in keinem Zusammenhang stehen. In solchen Fällen gilt es die gemeinsame(n) Wurzel(n) der verschiedenen Beschwerden zu finden und dort den Behandlungsschwerpunkt zu setzen.

Die Ursachen für chronische Schmerzen sind noch zahlreicher. Vielfach wirken auch mehrere Faktoren zusammen. Hier kommen u.a. folgende Auslöser in Frage:

• Unfälle
• Durch falsche Ernährung begünstigte Abnützung
• Vitamin- und/ oder Nährstoffmangelmangel
• Störfelder durch Narben (Nach Unfällen oder OPs)
• Toxische Belastung durch Umweltgifte
• Versteckte Entzündungen ausgelöst durch Viren, Bakterien, Parasiten etc.
• Übersäuerung
• Fehlhaltungen im Bewegungsapparat
• Lange einseitige Belastung in Beruf, Sport und Haushalt
• Arterielle Verschlusskrankheiten
• Psychische und seelische Belastungen (Stress, Traumata, länger andauernde psychovegetative Belastung, Angstzustände, etc.)
• Tumore


Jeder Schmerzpatient präsentiert sich in seiner individuellen Form. Zu Beginn der Behandlung erfolgt daher eine sorgfältige Anamnese. Es ist es wichtig, alle Aspekte in die Beurteilung und in das Behandlungskonzept mit einzubeziehen. Gerade bei chronischen Schmerzbildern ist zum Wohle des Patienten die Zusammenarbeit zwischen Schulmedizinern und Alternativtherapeuten besonders wichtig. Daher umfassen unsere Behandlungskonzepte vielfach Physikalische Massnahmen, Optimierung der Nährstoffzufuhr, Entlastung des Organismus durch ausleitende Massnahmen und die Arbeit auf der seelischen Ebene.