PhysioKey

PhysioKey

Physiokey kommt bei Patienten aller Altersgruppen mit unterschiedlichsten Beschwerdebildern zum Einsatz. Das Gerät stimuliert durch biofeedbackgesteuerte Impulse die Selbstregulation. Der Einfluss auf das vegetative Nervensystem und damit auf die körpereigenen Anpassungs- und Regulationsvorgänge stärken die Abwehrkräfte und zeigen dem Körper einen Weg zur Selbstheilung auf.

Ziel der Therapie ist eine rasche Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung. Durch die erstmalige Kombination zweier etablierter Therapiemethoden ist es gleichzeitig möglich über die sogenannte „Key-Phorese“ eine abgewandelte Form der Iontophorese zu erzeugen. Damit wird der Einsatz von Externas (Cremes und Salben) noch effizienter. Die physiokey geht mit dem Körper in einen Dialog. Die daraus entstehende “Kommunikation” läuft in Mikrosekunden ab. Durch diesen Echtzeit- Dialog passt sich physiokey automatisch und individuell dem Körper an. Nicht nur das: Dieser Anpassungsprozess wiederholt sich aufgrund der Veränderungen der Haut innerhalb von tausendstel Sekunden.

kreislauf

Der physiokey kann bei folgenden Beschwerden eingesetzt werden:

  • Nervensystem: Neuralgien, Phantomschmerzen
  • Bewegungsapparat: Weichteilverletzungen, Schmerzen von Gelenken, Bändern, Muskeln und der Wirbelsäule, etc.
  • Atemwege: Asthma, Bronchitis
  • Verdauungstrakt: funktionelle Störungen
  • Urogenitaltrakt: Fertilitätsstörungen, Reizblase, etc.

Der physiokey arbeitet mit verschieden Mechanismen:

  1. Zentraler Mechanismus: Dieser wirkt über die Nervenbahnen des Rückenmarks auf den Cortex-Bereich des Gehirns ein. Dadurch übertragen efferente Bahnen die Cortex Impulse, welche eine Reaktion jenes Organs bewirkt, das der behandelten Hautzone entspricht.
  2. Segmentaler Mechanismus: Wirkt direkt auf lokale spinale Reflexe ein.
  3. Lokaler Mechanismus: Membran-Resonanz: Jede Zelle des Körpers schwingt auf eigene Weise, es gibt eine allumfassende Resonanz. Die physiokey-Anwendung erzeugt eine eigene Resonanz und mittels der Schwingungsweitergabe durch die Membran, wird jeder pathologische Brennpunkt erreicht.
  4. Molekulare Polarisation:  Moleküle positionieren sich innerhalb eines elektrischen Feldes unabhängig von ihrer elektrischen Ladung neu. Das ist ein zusätzlicher Faktor für die Impulsübertragung in alle Richtungen.
  5. Mikrophorese:  Auf der Oberfläche der Haut existiert eine Miniapotheke. Die physiokey-Anwendung regt die selektive Wiederaufnahme von Spurenelementen, Mineralstoffen, etc. – abhängig von den Körperbedürfnissen – über die Haut an.